Massagen

Die Massage zählt zu den ältesten Therapieformen und kennt eine schier unüberschaubare Vielzahl von Ausprägungen. Jeder hat ihre entspannungsfördernde Wirkung schon einmal erfahren. Daneben regt eine professionelle Massage die Durchblutung und den Stoffwechsel an, unterstützt die Nachbehandlung ausgeheilter Verletzungen und löst Muskelverspannungen, -traumata und -verklebungen. Selbst auf innere Organe kann eine Massage an bestimmten Körperstellen reflektorisch lindernd ausstrahlen.

Wir bieten neben der klassischen Teil- und Ganzkörpermassage – ob auf einer Liege oder einem Massagestuhl – auch die Stäbchenmassage (mit einem Holzstäbchen), die Bindegewebsmassage für das vegetative Nervensystem, die Hot-Stone-Massage (mit wärmespeichernden Basaltsteinen) und die Marnitz-Therapie zur Schonung der Lymphbahnen an. Genaueres zu den verschiedenen Massageformen, ihren Vor- und Nachteilen erläutern wir gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.